GST20-FAHRER – ITT: Thomas K.

Hallo GST,

Ich heiße Thomas und ich bin als Jahrgang 1966 während des Kalten Krieges geboren und aufgewachsen. Dabei bin ich in einem geteilten Deutschland groß geworden und es war damals leider vollkommen normal, dass uns diese fürchterliche Grenze teilte. Relativ bald schon empfand ich diese Situation aber alles andere als normal und schon gar nicht als akzeptabel und fing bereits in frühen Jugendjahren an, auf eine Wiedervereinigung zu hoffen. Ich begann deshalb auch, mich politisch zu engagieren. 1980 nahm ich bspw. im Alter von 14 Jahren an einem Zonenrand-Seminar teil und sah dabei auch das erste Mal in meinem Leben live die damaligen Grenzbefestigungen. Das war in der Rhön und was ich sah, hatte mich zutiefst schockiert. Zurückblickend ist für mich aus heutiger Sicht kaum zu glauben, dass dieser Spuk bereits 9 Jahre später am 9. November 1989 mit dem Tag des Mauerfalls ein glückliches Ende fand.
Dieses Jahr jährt es sich nun zum 30. Mal, dass aus einem geteilten Deutschland wieder ein gemeinsames geworden ist. Somit darf ich nun schon 6 Jahre länger ohne diese abscheuliche Grenze leben als ich es zuvor mit ihr tun musste. Vergessen werde ich dieses dunkle Kapitel aber niemals und das ist auch mit ein Grund dafür, warum ich in diesem Jahr, nachdem ich mir das schon so oft vor genommen hatte es, aber aus verschiedenen Gründen bisher nie geklappt hat, entlang dieser Strecke „pilgern“ möchte.
Den Gedanken der GST finde ich dabei von Anfang an faszinierend. Und bevor es in diesem Jahr wieder einmal nicht klappt, habe ich mich zusammen mit Michael, einem Bekannten den ich bereits seit Kindergartentagen kenne, zu einem ITT-Start am 26. Juni von Süd nach Nord entschieden.
Thomas K.

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.