Das lange Schatten der Stasi

Unter dem Titel „Warum ich mich immer noch vor der Stasi fürchte“, beschreibt Autor Martin Ahrends gleichsam beklemmend wie unterhaltsam im Süddeutsche Magazin vom 05. Februar, wie ein einfacher Briefumschlag ohne Absender ihm auch im Jahr 2020 in Bruchteilen einer Sekunde die Stasi wieder ins Gedächtnis ruft und die Angst in Mark und Bein fahren lässt. Der Artikel zeigt eindrucksvoll, dass die DDR neben der Landesgrenze auch in den Menschenselbst ein Gefängnis errichtet hatte.

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.