Mit der Jugend über den Todesstreifen

Hupps, da habe ich zu diesem Wochenende mit den Jungs im letzten Sommer (2016!) noch gar nichts gepostet?! Tut mir leid, jetzt hole ich es nach

Die Sache ist ganz einfach: Uli hat uns freundlicherweise mit dem Wagen ins Eichsfeld ans Grüne Band gefahren und wir haben uns dann bis auf die Höhe von Bad Sooden Allendorf durchgeschlagen. Auf dem Kolonnenweg. Durch Dörfer. Über Berge. Durchs Unterholz. Über Stämme. Unter Brücken. Neben Bächen. Auf Pisten … halt alles dabei, was das Eichsfeld und das Grüne Band zu bieten haben.
Nach einem feinen Lagerfeuer und gemütlicher Sommernacht ging es am anderen Tag übers Grenzmuseum Schifflersgrund, Teufelskanzel, Burg Hanstein und Rittergut Besenhausen nach Hause. „Alles richtig gemacht!“, würde mein Walter sagen. Und wisst ihr was, er hätte recht damit gehabt! War mir eine Freude und Ehre, mit den Jungs dieses geschichtsträchtige Terrain unter die Stollenreifen zu nehmen!

1 Comment

  1. Markus Boscher Freitag, der 29. September 2017 at 17:42

    Wenn der Vater mit den Söhnen…
    Schöne Bilder einer anscheinend schönen Tour!

    Reply

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.