Kann sicher jeder GSTler brauchen, aber ist der auch lochplattentauglich?

Ok, das Ding ist nicht neu, aber es ist doch ein Knaller, wie wir finden. Nach einem langen Tag auf den Lochplatten verproviantiert man sich an einer Tankstelle oder in einem kleinen Nahversorger-Lädchen. Man vertilgt ein paar Tausend Kalorien direkt vor Ort und verstaut dann die Vorräte für den Abend auf dem Rad. Jetzt käme der große Auftritt:

Nun muss sich einer mal so ein Ding kaufen und dann richtig „Probe rumpeln“! Erfahrungsbericht bitte sofort an uns weitergeben!

Mehr Bilder und Fakten gibt es hier!

 

1 Comment

  1. Phil Samstag, der 19. März 2011 at 09:12

    Geil! Jetzt muss ich mir mein „kit“ überdenken. ;-)

    Reply

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.